Der richtige Käufer

Ob Ihr Objekt und der Interessent zusammenpassen könnten, muss bereits vor einer Besichtigung klar sein. Erst dann ist eine Besichtigung überhaupt sinnvoll. Wir filtern in wenigen Schritten die passenden Interessenten aus.

Schritt 1, der virtuelle Ersteindruck:
Aussagekräftige Bilder, Grundrisse und Beschreibungen geben die Möglichkeit, die Immobilie im Vorfeld gut in Augenschein zu nehmen. Wichtige Objekteigenschaften und Ausstattungsdetails, die für eine erste Entscheidungsfindung relevant sind, können so im Vorfeld begutachtet und diskutiert werden.

Schritt 2, Lage, Lage, Lage:
Der Interessent muss für sich klären, ob die Lage Ihres Objektes die richtige für ihn ist. Wie nah liegen Arbeitsplatz, Schule, Kindergarten, Einkaufsmöglichkeiten, Parks, kulturelle Einrichtungen? Wie ist die Verkehrsanbindung? Gefällt das soziale Umfeld, die Architektur der umgebenden Bauten etc. Wir empfehlen immer, die Gegend zu Fuß zu erkunden. Kommt der Interessent aus einer anderen Stadt, bietet das Internet passable Möglichkeiten, die Umgebung virtuell zu erkunden.


Schritt 3, wenn alles passt wird besichtigt:
Passen alle Eckdaten, wird es Zeit für die erste Besichtigung. Der Interessent kommt bereits gut informiert in die Immobilie und kann sich nun voll auf die persönlichen Eindrücke konzentrieren.

Schritt 4, die Zweitbesichtigung:
Wenn die Eindrücke beim ersten Termin vor Ort gestimmt haben, wird die Finanzierungsanfrage für die Immobilie geklärt. Danach erfolgt oft eine Zweitbesichtigung. Meist ist die eigentliche Kaufentscheidung schon getroffen und es geht jetzt nur noch um kleinere Details und Fragen der Abwicklung. Es ist deshalb ratsam, wenn alle entscheidungsrelevanten Personen an diesem Termin anwesend sind.